News

Nov 12, 2016
Kategorie: OpenStreetMap
Erstellt von: falcius

Nutzt eine freie Geodatenbank wie OpenStreetMap auch dem Bürger vor Ort? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Artikel "Der eigene Ort bei OpenStreetMap".

Okt 28, 2016
Kategorie: General
Erstellt von: falcius

Meine Publikationsliste wurde aktualisiert und steht zum Download bereit.

Okt 26, 2016
Kategorie: OpenStreetMap
Erstellt von: falcius

Poster zu den Grundzügen der Lizenzierung von OpenStreetMap-Daten unter der ODbL bereitgestellt.

Mobilität in Speyer

Speyer ist ein kleines übersichtliches Städtchen. Die Uni liegt etwas außerhalb, aber in nur 20 Minuten ist man in die Innenstadt gelaufen. Dennoch empfiehlt es sich (zumindest im Sommersemester) ein Fahrrad mit nach Speyer zu nehmen. Erstens sind die wöchentlichen Länderpartys manchmal etwas weiter vom Campus entfernt, zweitens sind die herrlichen Badeseen etwas außerhalb (ca. 8 km) und daher nur per Rad oder Auto gut zu erreichen. Drittens bietet die Pfalz wunderschöne Gelegenheiten für Radtouren.

Auch vor Ort lässt sich in der Regel ein Fahrrad organisieren. Manchmal gibt es günstige Räder zum Kauf bei den örtlichen Fahrradhändlern (ca. 100-150 EUR). Diese Fahrräder haben den Vorteil, dass sie technisch in Ordnung und auch für Radtouren brauchbar sind. Am Ende des Semesters versucht man einfach, das Rad wieder zu verkaufen. Dann gibt es auch noch den FahrradOpi Hier können die Räder für ein Semester geliehen werden, allerdings hängt die Qualität des Fahrrades vom Zufall ab und ist in aller Regel gewöhnungsbedürftig. Es handelt sich bei diesen Rädern um aufgearbeitete Räder vom Sperrmüll. Wer ohne Gangschaltung und mit mäßigen Bremsen zufrieden ist, der kommt hier preiswert an einen fahrbaren Untersatz, der einen in die Stadt oder zum Baggersee trägt.

Vorherige Seite: Versorgungslage auf dem Campus | Nächste Seite: Das Studium